Aktuelles

TSV Indersdorf stellt Helmut Lang als zukünftigen Trainer vor

 

20141227 Vorstellung Lang 02

 

8 Monate vor Beginn der Saison 2015/16 konnten Fußball-Abteilungsleiter Martin Schmeller und sein Technischer Leiter Johannes Popfinger kurz vor Weihnachten den Wunschtrainer vorstellen, mit dem man am liebsten eine ganze Ära begründen möchte.

 

Mit Helmut Lang, einem Fußballer mit langer Indersdorf-Historie, soll es zukünftig in der Marktgemeinde sportlich zügig bergauf gehen. Der 47jährige, gebürtige Indersdorfer, der beruflich bei einem bekannten Bayerischen Automobilhersteller tätig ist, hat das Fußballspielen beim TSV von der Pike auf gelernt und wurde mehrfach in unterschiedliche Jugend-Auswahlteams berufen. Im Herren-Fußball war Lang nicht nur beim TSV Indersdorf aktiv, sondern spielte auch erfolgreich Landesliga-Fußball beim FC Pipinsried. Als Trainer war Helmut Lang zuletzt 6 Jahre für die TaF Glonntal tätig und erzielte mit seinen Teams vielbeachtete Erfolge, wie z.B. im Jahr 2013 einen Aufstieg in die Bayernliga. „Gerade auch weil Helmut x-fach bewiesen hat, dass er junge Fußballer zu Spielerpersönlichkeiten formen und aus Individualisten harmonierende Teams entwickeln kann, war er seit langem unser Wunschkandidat für den Trainerposten“, berichtet Johannes Popfinger. „Viele begabte und leistungsbereite Jugend-Spieler reifen derzeit in unseren beiden Jugendsäulen heran und sollen Zug um Zug in das für sie passende Herrenteam integriert werden. Helmut wird ihnen in der 1. Herren-Mannschaft ganz sicher einen alle begeisternden Rahmen abstecken.“

 

„Helmut ist für mich schlichtweg eine Identifikationspersönlichkeit“

Der „Stallgeruch“, den Helmut Lang mitbringt, ist für Martin Schmeller ein entscheidender Faktor. „Amateurfußball lebt einfach vom Lokalkolorit“, stellt er sicherlich treffend fest. „Wir wollen unbedingt ein Herren-Team entwickeln, an dem die fußballbegeisterten Menschen in und um unserer Marktgemeinde und vor allem auch die vielen Jugendfußballer ihre wahre Freude haben. Dazu gehört aus meiner Sicht auch, sich auch mal beim Bäcker, in der Eis-Diele und natürlich auch immer wieder bei Fußballspielen verschiedenster Mannschaften zu begegnen. In unserer Grundlagen-Charta zum Indersdorfer Fußball steht folglich auch, dass wir ein Team aus Spielern mit besonderem Bezug zum Ort, zum Verein und zu den hiesigen Menschen bilden möchten. Unser zukünftiger Übungsleiter genügt diesen Ideen in allen Belangen.“

 

„Ich arbeite besonders gern mit begeisterungsfähigen, jungen Spielern“

Helmut Lang, der selbst an der Entwicklung der Indersdorfer Fußball-Charta mitgewirkt hat, betont, dass er eine junge, ehrgeizige aber auch harmonierende Mannschaft zusammenstellen wird. „Natürlich brauchen wir ein Grundgerüst erfahrener Spieler, die die Jungen anleiten und stützen können, aber ich werde der Jugend im größtmöglichen Umfang Chancen geben“, erläutert Helmut Lang seine Trainerphilosophie. „In Kürze stelle ich meine ersten Neuzugänge vor.“

Turgay Wilden wird die derzeitige Mannschaft noch bis zum Ende der Rückrunde als Spielertrainer betreuen. Sowohl für Martin Schmeller als auch für Johannes Popfinger ist es sehr wichtig, festzustellen, dass Wilden für den Verein stets engagierte und loyale Arbeit abgeliefert hat und dies sicher auch bis zum letzten Spiel machen wird.  

Fußball A Jugend Wintertraining 006

A-Jugend im Wintertraining

SoccerArena