Aktuelles

 

Der TSV Indersdorf veranstaltete in diesem Jahr zum ersten Mal in den Osterferien ein dreitägiges Fußballcamp. 32 fußballbegeisterte Kinder meldeten sich dazu an. Die Kinder kamen größtenteils aus dem eigenen Verein. Die weiteste Anreise hatte ein ehemaliges Vereinskind, dass jetzt in Stuttgart wohnt. Bei herrlichen äußeren Bedingungen wurden die Kinder intensiv durch die Trainer des TSV Indersdorf geschult. Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und haben so jeweils die einzelnen Stationen durchlaufen. Bei der Gruppeneinteilung wurde auf das Alter und die bisherigen Fähigkeiten Rücksicht genommen.

Am ersten Tag standen Koordination mittels Stangen, Hürden, Ringen, Hütchen und der Koordinationsleiter auf dem Plan. Auch das Passspiel, das Tore schießen sowie Tiziano Ronaldo wurden verbessert. Nach dem Mittagessen wurde eine theoretische Einheit mittels Computer und Fernseher in Sachen Taktik und Aufstellung vermittelt. Dieses Wissen wurde in der Praxis auch gleich geübt. Zum Abschluss des Tages konnte jeder beim Speedmessgerät seine Schusskraft und Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Das Speedmessgerät stellte uns freundlicherweise die SoccerArena Fränking zur Verfügung.

Am zweiten Tag vormittags waren Spielformen mit Torabschluss, Zweikampf mit Torabschluss und Laufübung mit Medizinbällen im Programm. Nachmittags wurde mit den Kindern ein Fußballbiathlonwettbewerb durchgeführt. „Scharf“ geschossen wurde natürlich nur mit Bällen. Laufen und Strafrunden waren aber analog der Wintersportart. Diese Form des Wettkampfes kam bei den Kindern gut an. Ein Abschlussspiel sowie das erneute Schießen auf das Speedmessgerät rundeten den Tag ab. Einige Kinder konnten ihre am Vortag erzielten Werte verbessern.

Am Freitag, dem dritten und letzten Tag, wurden die Kinder am Vormittag in Sprintübungen, Freistoßtechnik und Schusstechnik trainiert.

Am Nachmittag wurde ein Abschlussturnier durchgeführt. Fünf Mannschaften, die aktuellen Championsleagehalbfinalisten und der TSV Indersdorf, spielten den Turniersieg aus. Gewonnen hat der „FC Bayern München“, gefolgt von „Real Madrid“ und „FC Chelsea“.

In den Pausen nutzten die Kinder intensiv den uns von der SoccerArena Fränking geliehenen „Fußballkäfig“. Darin konnten sie auf engstem Raum Eins-gegen-Eins-Situationen spielen.

Rundum kann man die Veranstaltung als vollen Erfolg bezeichnen. Den Kindern und Trainern hat es riesig Spaß gemacht und fußballerisch ist garantiert einiges hängen geblieben. Einer Wiederholung im nächsten Jahr stehen alle positiv gegenüber.

Ein herzliches Danke an die Kinder für das engagierte und konstruktive Mitmachen sowie an die Trainer, die diese Veranstaltung ehrenamtlich in ihrer Freizeit ermöglichten!!! Die gelungenen Fotos schoss Frau Daniela Colombini, auch dafür vielen Dank!

 

sr / Fotos: Daniela Colombini

 

                               

Die zweite Herren-Mannschaft der Fußballabteilung im mit einem ungefährdeten 4:0 Sieg gegen Karlsfeld III in die B-Klasse aufgestiegen.

Herzlichen Glückwunsch.

Aufstieg 2004 072

Weiterlesen: Aufstieg Fussball 2. Mannschaft

Indersdorfer Schul-Zweckverband macht Weg für konkrete Planung frei

 

In seiner Sitzung am 08.04.2014 hat der Zweckverband mit 10:2 Stimmen beschlossen, die konkrete Planung für das Projekt „Qualität und Kapazität für 1100 Kinder – Kunstrasenplatz für Schul- und Vereinssport“ in Angriff zu nehmen. Noch im Vorfeld der Sitzung hatten sich die Elternbeiräte sowohl der Grund- als auch der Mittelschule in zwei Schreiben an den Zweckverband mit Nachdruck für das Kunstrasen-Projekt ausgesprochen. Die beiden Schulleiter Thomas Frey und Wolfgang Kroschewski begrüßen das Vorhaben von Anbeginn in aller Deutlichkeit.

In den nächsten Monaten sollen nun die zu erwartenden Kosten unterschiedlicher Projektvarianten, Optionen der rechtlich gesicherten Vertragsgestaltung, sowie die Zuschussmöglichkeiten aus unterschiedlichen Finanzierungstöpfen des Freistaats ermittelt werden. Bereits im Antrag der 3 Vereine war als Ziel benannt worden, bis zu den Beratungen des Haushalts 2015 im Herbst 2014 belastbare Entscheidungsvorlagen zu erstellen.

 

Anneliese Schmeller wird für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit vom DFB ausgezeichnet!

 

BFV-Bezirk Oberbayern: Verleihung des DFB-Sonderpreises in der Allianz-Arena vor dem Bundesligaspiel: "FC Bayern München - Eintracht Braunschweig"

Die DFB-Sonderehrung fand bereits zum siebten Mal durch die großzügige Unterstützung des FC Bayern München am 30.11.2013 anlässlich des Bundesligaspiels FC Bayern München gegen Eintracht Braunschweig in der Allianz-Arena statt.

Rund 80 Mitglieder aus verschiedenen Vereinen aus allen vier Fußballkreisen (München, Zugspitze, Inn/Salzach und Donau/Isar) des Bezirks Oberbayern wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der DFB-Uhr sowie einer Urkunde ausgezeichnet. Daneben erhielten sie ein Geschenk des BFV, Bezirk Oberbayern sowie vom FC Bayern München. Bezirksschiedsrichterobmann, Robert Schraudner, begrüßte in Vertretung von BV Horst Winkler erstmalig das neue Mitglied des Vorstandes des FC Bayern München, Herrn Jan-Christian Dreesen, und bedankte sich herzlich für die Einladung. "Der FC Bayern München lädt gerne die ehrenamtlichen Helfer ein", so Herr Dreesen in seinem Grußwort. "Schließlich ist diese Veranstaltung ein gutes Omen, denn - so vermerkte Herr Dreesen - wurden stets alle Spiele anlässlich der Verleihung des DFB-Sonderpreises in der Allianz-Arena gewonnen. Er hofft, dass diese Serie weiterhin anhält". Als Ehrengast konnte BSO Robert Schraudner den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Herrn Dr. Marcel Huber begrüßen. Staatsminister Dr. Marcel Huber war selbst mehrere Jahrzehnte ehrenamtlich tätig. Er ist gerne der Einladung zur heutigen Veranstaltung nachgekommen. Ebenso konnte er den Ehren-Bezirksvorsitzende Alfred Fackler, sowie der Geschäftsführer des Bayerischen Fußball-Verbandes Jürgen Igelspacher willkommen heißen.

"Ohne das Engagement von Ihnen und den weiteren unzähligen fleißigen Ehrenamtlichen in unseren verschiedenen Vereinen könnten diese ihren Aufgaben und Verpflichtungen nicht nachkommen. Sie alle sind eine wichtige Säule in unserer Gesellschaft".

Wiederholt konnte man bei der Ehrung der einzelnen Personen erfahren, dass heute nicht die im Mittelpunkt stehen, die sonst in der ersten Reihe stehen. Die zu Ehrenden wurden für ihren langjährigen herausragenden Einsatz mit dem DFB-Sonderpreis vom Bayerischen Fußball verband ausgezeichnet.

Abgerundet wurde dieses unvergessliche Erlebnis und dieser eindrucksvolle Tag mit dem Sieg des FC Bayern München gegen Eintracht Braunschweig.