Aktuelles

Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung

 

Am Sonntag, 26.4.2015 findet ab 17:30 Uhr die Jahreshauptversammlung Fussball mit Neuwahlen in der Vereinsgaststätte des TSV Indersdorf statt.

 

 

Fußballtrainingscamp Pfingsten 2015

 

Die Jugendtrainer Fußball des TSV Indersdorf bieten in den Pfingstferien interessierten Kindern für 3 Tage
Fußball satt an!

Termine:                       27./28./29. Mai 2015

Geeignete Jahrgänge:   2002 - 2007

Beginn:                        jeweils 10.00 Uhr

Ende:                          jeweils 17.00 Uhr

Ort:                             Trainingsgelände des TSV Indersdorf

Rahmenprogramm:       10.00 Uhr Beginn / 12.30 Uhr – 13.30 Uhr Mittagessen / 17.00 Uhr Ende

 

Weitere Informationen finden Sie bei Klick auf „Fußballtermine“ auf der linken Seite!

Winter-Training der TSV-Fußballer im Sana-Gym

 

Eis und Matsch verhinderten bis kurz vor dem Punktspielstart einmal mehr ein sinnvolles Training der Indersdorfer Fußballer. Wenn auch leider ohne den geliebten Ball, konnte doch zumindest für die Ausdauer im unlängst eröffneten Sana-Gym einiges getan werden. So trafen sich Spieler der beiden Herren-Mannschaften mehrfach zum Spinning im optimal ausgestatteten Fitness-Studio der Betreiber Cüneyt Özarik und Max Mühlbauer. Unter fachkundiger und motivierender Anleitung von Sana-Gym-Trainer Heli konnte der Fußballer-Winter-Blues so zumindest kurzzeitig durch die Glückshormone erfolgreich gemeisterter Anstrengung vertrieben werden.

2015 03 26 Wintertraining Sana Gym

 

 Geschäftsführer Cüneyt Özarik und sein Fitness-Team freuten sich über die Wintergäste vom TSV Indersdorf

 
20150313 Foto HV 2015
 
 

TSV-Vorsitzender Bernhard Wetzstein und Fußballchef Martin Schmeller wollen das Kunstrasen-Spielfeld 2016 realisieren

 

Nur der Kunstrasen sichert weiteres Wachstum

Seit vielen Monaten laufen die Planungsarbeiten für das Kooperationsprojekt der drei Indersdorfer Sportvereine, 2016 soll das Projekt aus Vereinssicht realisiert werden. Auf der Jahres-Hauptversammlung des TSV Indersdorf begründeten der 1. Vorsitzende Bernhard Wetzstein und der Fußball-Abteilungsleiter Martin Schmeller nachdrücklich den dringlichen Bedarf, mit dynamisch wachsender Kinderzahl weitestgehend witterungsunabhängig Fußballsport in der Marktgemeinde anbieten zu können. Beide loben die bisherige Unterstützung durch Bürgermeister Franz Obesser und den Gemeinderat bei den bisherigen Planungen.

Stolze Zahlen präsentierte Wetzstein in seinem Rechenschaftsbericht zum abgelaufenen Vereinsjahr 2014. Die Mitgliedergesamtzahl ist binnen Jahresfrist um 105 auf nunmehr 1286 gestiegen. Der Jugendanteil im Verein liegt mittlerweile bei 46 %. Einen wesentlichen Anteil daran hat der Jugendfußball. So bietet die Fußballabteilung des TSV nunmehr schon 220 Kindern und Jugendlichen Sport und Sozialisation unter der Anleitung von 36 ehrenamtlichen Trainern. Besonders stolz ist man, dass das Gesamtangebot für die 5-18jährigen Fußballer zwar unter großen Kraftanstrengungen aber doch komplett am Ort dargestellt werden kann. Mit dem durch den TSV mitbegründeten Talentförderverein TaF Glonntal gibt es obendrein auch noch ein stärker leistungsorientiertes Angebot auf dem TSV-Gelände, wodurch die Abwanderung von Spielern, die intensiver ausgebildet werden wollen, verhindert wird. Aus diesem Reservoir mit derzeit 109 Jugendfußballern stammen viele Spieler der 1. Mannschaft des TSV.

Fußballchef Martin Schmeller referierte ergänzend über die derzeitigen Trainingsflächen. Sie sind letztlich keine der DIN-Norm entsprechenden Fußballerfelder, sondern aufgebesserte Wiesen, die bei Nässe und ständig gestiegener Belastung schnell zu verletzungsprovozierendem Morast werden. So war z.B. in den letzten 5 Wochen praktisch kein Training geschweige denn Testspiele auf den Plätzen des TSV möglich. Die Demotivation von Spielern und Trainern sowie der Wettbewerbsnachteil gegenüber den überwiegend auf Kunstrasen trainierenden Stadtvereinen sind riesig. Ein weiteres Wachstum ist derzeit nicht mehr möglich, obwohl die Nachfrage speziell im noch kaum erschlossenen Mädchen-Fußball sehr groß ist. Welches Angebot den vielen zukünftig zu erwartenden Neubürgern gemacht werden könnte, ist ebenfalls unklar.

Schmeller betonte in diesem Zusammenhang auch, wie wichtig es wäre, ehrenamtlich tätigen Jugendtrainern bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Nur so können immer wieder aufs Neue Menschen für diesen Dienst an der gesamten Gesellschaft gewonnen und dem Verfassungsrang des Ehrenamtes praktische Geltung verschafft werden.

Die Interessengemeinschaft der drei Indersdorfer Vereine hat drei Standorte in der näheren Auswahl. Sie prüft derzeit einen Standort in der Nähe des Gymnasiums, von dessen zentraler Lage auch alle Schulen profitieren würden. Der starke Motivationseffekt eines Kunstrasenfeldes wird vom DFB stets herausgehoben und könnte gerade aus Schülerkreisen zusätzliche Kinder für den Vereinssport begeistern.

Am Samstag, 07. März 2015 trafen sich Spielerinnen der Mädchenmannschaft sowie Spieler der 2. Mannschaft, der A-Junioren des TSV Indersdorf und Spieler der TaF Glonntal U17 und U19 sowie Trainer verschiedener Mannschaften und Funktionäre des TSV Indersdorf wie auch TaF Glonntal zu einem kurzfristig anberaumten Arbeitsdienst auf dem Gelände des TSV Indersdorf. Gemeinsam wurden verschiedenste Probleme angegangen, z.B. Herrichten des Platzes, Einebnung der Maulwurfshügel etc. um allen Aktiven einen geordneten Spielverlauf auf annehmbaren Plätzen zu ermöglichen.

 20150311 Arbeitsdienst Fußballabteilung