Aktuelles

Am zweiten Spieltag und im zweiten Auswärtsspiel konnten sich unsere Kids mit vollbesetzter Bank ungefährdet gegen Schwabkirchen mit 29:12 durchsetzen.

Vor den Augen unseres Vorstandes Andrea, unseres Herrentrainers Jürgen und einiger unserer C-Jugend Bayernligisten haben unsere Jungs einen deutlichen Auswärtserfolg eingefahren. Die individuelle Überlegenheit der Kinder war von der ersten Minute an deutlich zu sehen. Nach nicht einmal neun Minuten haben wir das 11:3 erzielt, mit 16:6 ging es trotz einiger Unachtsamkeiten in der Abwehr und nachlassender Konsequenz im Angriff in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen unsere Jungs nichts anbrennen. Trotz oder vielleicht wegen der drückenden Überlegenheit kann man schlussendlich nicht zu einhundert Prozent mit der Leistung in der Abwehr und im Angriff zufrieden sein. Allerdings haben wir auch einige Dinge ausprobiert, die im Training bisher wenig bis gar nicht geübt wurden, aber solche Tage genau dafür genutzt werden können.

Am Sonntag (13.10.) dürfen wir uns nun endlich das erste mal in heimischer Halle gegen Dachau 65 präsentieren.

Es spielten: RambMo, Linus, Andi, Benni, Jonas, Moritz, Tommy, Lars, Patrick, Tim, Flo, Mathias, Lewi

mD in Schwabhausen

 


"Handball statt Schule" heißt es am 20.11.2019 in der Sporthalle des Indersdorfer Gymnasiums.

An unserem Tag der offenen Türe dürfen Schüler und Schülerinnen erst einem Spiel unserer Jugend zusehen und sich anschließend selbst in handballerischen Disziplinen messen.

Detaillierte Infos gibt es in dieser PDF (klick mich an).

 


Nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga verlief der Saisonauftakt für unsere Handballer-Männer in der Bezirksliga Altbayern wenig verheißungsvoll.

Bei der Reserve des TSV Simbach mussten sich die Jungs von Trainer Jürgen Vogl knapp mit 24:25 (10:11) geschlagen geben. Eine Niederlage so unnötig wie ein Kropf, denn unsere Mannschaft beherrschten den Gegner über weite Strecken. Die 11:10-Pauseführung war eine Folge.

Auch nach dem Seitenwechsel lag unsere Mannschaft ständig vorne. Das änderte sich allerdings bis acht Minuten vor Ende der Partie, als die Gastgeber erstmals mit 22:21 in Führung gingen. Philipp Zeimet schafft zwar mit seinen beiden Treffern jeweils noch einmal den Ausgleich (23:23), doch am Ende hatten die Gästegeber das bessere Ende für sich. Unser Pressesprecher Tobi Bärsch meinte dazu: "Einige Fehler und die fehlende Konzentration in der Schlussphase waren letztlich der Grund für die unnötige Niederlage."

StenogrammTSV Indersdorf: Michael Siemens im Tor, Philipp Schröder, Tobias Bärsch 5, Ferdi Pöllner 1, Aleksander Kaurin 5, Marlon Rathschlag, Henry Claussen 2, Andi Reuther 1, Philipp Zeimet 10/2, Aleksander Vejnovic.

 


Unsere Kids haben ihren Saisonauftakt knapp, wenn auch nicht unverdient, positiv gestaltet. Nach einer in der zweiten Halbzeit engen Partie konnten sich unsere Jungs gegen die Heimmannschaft aus Karlsfeld verdient mit 13:12 durchsetzen.

Nach gutem Start gingen unsere Nachwuchshandballer nach weniger als vier Minuten mit 4:1 in Führung. Die griffige Abwehr und der flüssige Angriff bereiteten den Fans großes Vergnügen. Alles deutete auf einen souveränen Erfolg hin, nachdem wir mit einem 8:5 in die Kabine gingen, wo dochnoch zahlreiche, gut heraus gespielte Torchancen ungenutzt blieben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich jedoch das Bild. Der Angriff wurde träge und in der Abwehr standen wir zu weit vom Gegenspieler weg, sodass Karlsfeld innerhalb von sechs Minuten mit 10:8 in Führung ging. Nach einer kämpferischen Aufholjagt, einem gehaltenen 7m und dem Siegtor kurz vor dem Ende konnten unsere Kids den insgesamt verdienten Sieg mit nach Hause nehmen.

Es spielten: RambMo, Linus, Benni, Moritz, Tommy, Lars, Patrick, Tim, Flo, Mathias, Lewi

 


Viele Worte brauchen hier nicht verloren werden, aber dennoch kurz die Eckdaten:

Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren, sowie Jungs zwischen 10 und 14 sind herzlich eingeladen vom 30.10. bis 01.11.2019 in unserer Halle am Handball zu schnuppern.

Details, sowie das Anmeldeformular finden sie hier.

Doch eine Info sei noch geteilt: Die Anfrage ist groß, es gilt also: wer zuerst kommt mahlt zuerst