Nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga verlief der Saisonauftakt für unsere Handballer-Männer in der Bezirksliga Altbayern wenig verheißungsvoll.

Bei der Reserve des TSV Simbach mussten sich die Jungs von Trainer Jürgen Vogl knapp mit 24:25 (10:11) geschlagen geben. Eine Niederlage so unnötig wie ein Kropf, denn unsere Mannschaft beherrschten den Gegner über weite Strecken. Die 11:10-Pauseführung war eine Folge.

Auch nach dem Seitenwechsel lag unsere Mannschaft ständig vorne. Das änderte sich allerdings bis acht Minuten vor Ende der Partie, als die Gastgeber erstmals mit 22:21 in Führung gingen. Philipp Zeimet schafft zwar mit seinen beiden Treffern jeweils noch einmal den Ausgleich (23:23), doch am Ende hatten die Gästegeber das bessere Ende für sich. Unser Pressesprecher Tobi Bärsch meinte dazu: "Einige Fehler und die fehlende Konzentration in der Schlussphase waren letztlich der Grund für die unnötige Niederlage."

StenogrammTSV Indersdorf: Michael Siemens im Tor, Philipp Schröder, Tobias Bärsch 5, Ferdi Pöllner 1, Aleksander Kaurin 5, Marlon Rathschlag, Henry Claussen 2, Andi Reuther 1, Philipp Zeimet 10/2, Aleksander Vejnovic.